Fandom

Critical Mass

De:Critical Mass (English Wikipedia article)

402pages on
this wiki
Add New Page
Talk1 Share

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des englischsprachigen Wikipedia-Artikels WipeCritical Mass. Hilf mit diesen Artikel auf dem neuesten Stand zu halten. Die Übersetzung ist sicherlich an vielen Stellen nicht völlig korrekt, du kannst mithelfen sie zu verbessern!

Der Wikipedia-Artikel wurde Mitte November 2008 in zwei Teile gesplittet, der Unterpunkt Konflikte wurde in einen seperaten Artikel ausgelagert: Conflicts involving Critical Mass (English Wikipedia article).

Other languages: +/-
De1 Deutsch  •  Gb1 English  •  Ko 한국어  • 
Critical Mass, San Francisco, April 29, 2005

Critical Mass San Francisco, 29. April 2005

Cyklojizda Prague 4517

Critical Mass auf der Brücke über das Nusle Talon, Tschechien, 22. September 2007

Critical Mass ist ein Event, meist jeden letzten Freitag im Monat in Städten überall in der Welt abgehalten, in dem RadfahrerInnen und FahrerInnen mit anderen selbstangetriebenen Fahrzeugen massenhaft im Pulk auf der Straße fahren.[1] Obwohl die Fahrt 1992 ihre Ursprungsidee darin begründete, aufzuzeigen wie unfreundlich die Stadt mit FahrradfahrerInnen umging,[2] macht die führunglose Struktur der Critical Mass es unmöglich, sie einem bestimmtem Ziel zuzuordnen. Tatächlich sind die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Critical-Mass-Events nicht darüber hinausgehend geregelt, als sich zu einer direkten Aktion an einem festgelegten Zeitpunkt und Ort zu treffen und als Gruppe durch die Straßen der Stadt zu fahren.

Hintergrund Edit

Criticalmass-sf-broadway-tunnel

San Francisco Broadway Tunnel, 29. September 2006

Critical-Mass-Fahrten sind auch als Protestaktivitäten ins Blickfeld geraten. So beschreibt ein Artikel eines New Yorker Magazins aus dem Jahr 2006 die Critical-Mass-Fahrten in New York als "monatliche politische Protestfahrten" und charakterisierte die Critical Mass als soziale Bewegung. [3] Ein anderer Artikel des Internetmagazins Urban75 aus Großbritannien, das sowohl Critical-Mass-Fahrten ankündigt, als auch Fotos davon veröffentlicht, beschreibt diese als den monatlichen Protest von RadfahrerInnen, die die Straßen Londons zurückeroberten. [4] Jedoch bestehen Critical-Mass-TeilnehmerInnen immer wieder darauf, dass diese Events als spontane Treffen mit feierlichem Charakter angesehen werden sollten, und nicht als Protest oder organisierte Demonstrationen. [5][6] Aus dieser Argumentation heraus wäre es der Critical Mass legal möglich, diese Events ohne vorherige Anmeldung bei der örtlichen Polizei stattfinden zu lassen. [7][8]

Die weltweiten Critical-Mass-Fahrten variieren in vielerlei Hinsicht, einschließlich der Häufigkeit und der Anzahl der TeilnehmerInnen. So haben vor allem kleinere Städte monatliche Critical-Mass-Fahrten mit weniger als 20 FahrerInnen, die es RadfahrerInnen in diesen Orten ermöglichen Sicherheit in der Masse[9] zu finden, während im starken Kontrast dazu die größten Events, die den Namen Critical Mass benutzen, zur Zeit in Budapest, Ungarn, stattfinden, allerdings nur zweimal im Jahr (am 22. April (Earth Day) und am 22. September (Car Free Day)). Der Budapester Stil zieht zehntausende von RadfahrerInnen an.[10] Die Critical Mass in Budapest am 20. April 2008 wurde auf bis zu 80.000 TeilnehmerInnen geschätzt. [11][12]

HistorieEdit

Critical mass budapest3 4.22.2006

Heldenplatz in Budapest, 22. April 2006

Critical-Mass-ähnliche Fahrradtouren mit hunderten von TeilnehmerInnen fanden in Stockholm in den frühen 1970ern statt.[13] Aber die erste Fahrt der gegenwärtigen Bewegung fand am Freitag, dem 25. September 1992 um 18 Uhr in San Francsico statt. Zu dieser Zeit war die Veranstaltung als "Commute Clot" bekannt und bestand aus ein paar dutzend RadfahrerInnen, die Flyer in der Market Street erhalten haben.[2]

Kurz darauf besuchten einige TeilnehmerInnen der Fahrt einen örtlichen Fahrradladen zu einer Filmvorführung von Ted Whites Dokumentation „Return of the Scorcher“, einem Film über Fahrradkultur in Übersee. Der amerikanische HPV- (human powered vehicle (von Menschen angetriebene Fahrzeuge)) und Fahrradrikschadesigner George Bliss merkte in dem Film an, dass in China, zwischen Auto- und FahrradfahrerInnen, an Kreuzungen eine ganz selbstverständliche Verständigung ohne Zeichengebung existiere. Der Fahrradverkehr würde sich aufstauen, bis die Ansammlung eine "kritische Masse" ("critical Mass") erreiche und zu diesem Zeitpunkt die Masse schließlich die Kreuzung überqueren könne. Der Ausdruck aus dem Film wurde aufgegriffen [14] und ersetzte "Commute Clot" als Name bei der zweiten Fahrt.[2]

Bis zur vierten Fahrt stieg die Zahl der Radfahrerinnen auf ungefahr 100 an und die Teilnahme wuchs weiterhin dramatisch, schließlich waren es sogar an die 1000 FahrerInnen im Durchschnitt.[2]

Der Name wurde bald von TeilnehmerInnen in anderen ähnlichen, aber unabhängigigen Massenfahrten, die entweder in verschiedenen Orten auf der Welt initiert wurden oder schon vor 1992 unter anderem Namen existiert haben, als übergeordnetes Label angenommen. Es wird geschätzt, dass es in mehr als 324 Städten typische Critical-Mass-Fahrten gegeben hat. Mit dem Ausdruck "Masser" werden manchmal TeilnehmerInnen, die regelmäßig an den Fahrten teilnehmen, bezeichnet. [15]

Struktur Edit

Die Critical Mass unterscheidet sich von vielen anderen sozialen Bewegungen in ihrer losen Struktur und wird manchmal als organisierter Zufall bezeichnet, bei dem es keine Führung oder Mitgliedschaft gibt. Die Strecke entscheiden in vielen Fahrten spontan diejenigen, die sich gerade ganz vorne in der Masse befinden. In anderen Fahrten wird die Route vorher durch eine Abstimmung festgelegt, bei der die Vorschläge meist auf Flyern gezeichnet sind. Der Begriff Xerokratie wurde geprägt um den Vorgang zu beschreiben, wie eine Route für eine Critical Mass Fahrt entschieden werden kann. JedeR der/die einen Vorschlag hat, macht seine/ihre eigene Karte und verteilt sie an alle, die an der Critical Mass teilnehmen. In wiederum andere Fahrten entscheiden die RadfahrerInnen im Konsensverfahren. Die unorganisierte Natur der kritischen Masse erlaubt es weitgehendst, einem härterem Durchgreifen der Behörden, die diese Fahrten oft als Paraden oder organiserte Demonstrationen sähen, zu entgehen. Zusätzlich ist diese Bewegung auch frei von den strukturellen Zwängen, die häufig mit hiererchischen und zentralisierten Organisationen assoziert werden. Die einzige Anforderung für das Funktionieren des Events ist eine ausreichende Beteiligung, die groß genug ist, um ein Stück der Straße unter Ausschluss der motorisierten VerkehrsteilnehmerInnen einzunehmen. Aufgrund der fehlenden Führung haben die Behörden in New York und Oregon Besorgnis über ihre Schwierigkeiten ausgedrückt, sich mit den RadfahrerInnen zu koordinieren. [16][17][18]

Die Stadt New Haven nahm die Veranstaltung in ihre stadteigene Green Map auf.[19]

KorkenEdit

Headbg

Detail eines Flyers von Joel Pomerantz vom the 20. November 20 1992, der in das Konzeot des Korkens einführt.

Da Critical Mass ohne eine offizielle Route oder Genehmigung stattfindet, praktizieren die TeilnehmerInnen in manchen Orten eine Taktik, bekannt als "Korken", um den Zusammenhalt der Gruppe aufrechtzuerhalten. Diese Taktik führen einige wenige RadfahrerInnen aus, indem sie den Verkehr aus den Seitenstraßen blockieren, so dass die Masse ohne Unterbrechung über Kreuzungen fahren kann, deren Ampel während der Durchfahrt auf rot gesprungen ist. Korken erlaubt es der Masse verschiedene Aktivitäten durchzuführen, so zum Beispiel an einer Kreuzung eine Platzrunde zu drehen oder die Räder in der Tradition des Chicago hold-ups hochzuheben. Die Korker nutzen manchmal diese Zeit um Flyer zu verteilen.

KritikerInnen argumentieren, dass die Praxis des Korkens, um Kreuzungen mit roten Haltesignalen als Gruppe zu überqueren, dem Critical-Mass-Gedanken "Wir sind der Verkehr" widerspreche. Dies gilt allerdings nur in den Gebieten, wo der normale Verkehr (den Radverkehr eingeschlossen) generell nicht das Recht hat, über Kreuzungen zu fahren, wenn das Ampelsignal auf rot gesprungen ist. Es gibt aber auch Orte in denen RadfahrerInnen genau dies ausdrücklich erlaubt ist und sie das Recht dazu haben (z.B. in Idaho, USA, "Bicycle Law". Korken hat sich manchmal zu Feindseligkeiten zwischen Auto- und Radfahrern übertragen, gerade wenn es dadurch zu Gewalttätigkeiten und Verhaftungen während der Critical Mass Fahrten gekommen sei.[20]

Resonanz und KonroverseEdit

Allgemeine BedeutungEdit

Der Name des Events war in vielen anderen Zusammenhängen Wortspielereien unterworfen, angefangen bei Werbekampagnen für kommerzielle Produkte, bis hin zu zahllosen anderen Veranstaltungen [21], einige davon nur mit geringen Ähnlichkeiten zur Critical Mass. Die ausgedehnte Berichterstattung der Fahrt in San Francisco im Juli 1997 brachte ein internationales Fahrradfest hervor, genannt Bike Summer.[22] In Chicago hat sich aus der Critical-Mass-Gemeinschaft eine Bewegung herausgebildet, die für Radfahren im Winter über die Bikewinter-Kampagne wirbt.[23] Die Rand Corporation produzierte ein Weißbuch mit dem Namen "What Next for Networks and Netwars?", dass die Taktiken der Critical Mass als Teil einer Auswertung von dezentralisierten Entscheidungsfindungen für eine potentielle millitärische Verwendung auf Kriegschauplätzen analysiert.(?)[24] Die Critical Mass brachte Bücher,[25] Dokumentarfilme,[26] Wandgemälde,[27] und sonstige nebensächliche Produkte hervor.

Konflikte der Critical MassEdit

Hauptartikel: Conflicts involving Critical Mass (English Wikipedia article)

Critcial-Mass-Fahrten haben erheblichen Streit und öffentlichen Widerspruch erzeugt.[28] KritikerInnen behaupten, dass Critical Mass, eine Veranstaltung für die Interessen von RadfahrerInnen, die vor allem in Großstädten stattfindet, ein bewußter Versuch sei, den Verkehr zu blockieren und das normale Stadtleben zum erliegen bringen und behaupten, das Einzelne, die daran teilnehmen, sich weigerten die Verkehrsvorschriften zu beachten. [29] Es ist zu Auseinandersetzungen mit der Polizei und AutofahrerInnen gekommen. Obwohl selten, sind Protestierende manchmal bei Critical-Mass-Veranstaltungen anwesend, sich den Methoden der Gruppe entgegenzustellen.

Resonanz anderer RadfahrerInnenEdit

Manche Fahrradinteressengruppen haben ihre Besorgnis darüber ausgedrückt, dass der kontroverse Charcter der Critical Mass und Auseinandersetzungen mit motorisierten VerkehrsteilnehmerInnen die öffentliche Unterstützung von anderern RadfahrerInnen abschwächen könnte.[17] Obwohl die San Francisco Bicycle Coalition Zwischenfälle gewalttätiger und grober Art nicht stillschweigend duldet, rückt sie die Critical Mass durch Hervorheben der Radverkehrsproblematik in den Mittelpunkt und hält ihr das Bestreben zugute für die RadfahrerInnen einzutreten.[2]

Critical MannersEdit

In San Francisco wurde ein Event, bekannt als "Critical Manners" (deutsch: "kritisches Verhalten"), als Reaktion auf die Critical Mass geschaffen. Die Critical Manners fahren mit FahrerInnen, die angewiesen sind, alle Verkehrsbestimmungen zu beachten, wie zum Beispiel an roten Ampeln und bei Signalisierung zu halten, an jedem zweiten Freitag im Monat durch die Stadt.[30][31][32] In Tucson, Arizona wird die nächtliche Gemeinschaftsfahrradfahrt an jedem Dienstag als Alternative zur Critical Mass abgehalten. Die wöchentliche Fahrt fördert das Bewußtsein der Fahrrad- und AutofahrerInnen auf eine friedliche und freundliche Weise.

2007 gab es Gespräche darüber, eine Critical Manners in Portland, Oregon.[33] zu starten. Im Critical-Mass-Buch von Chris Carlsson wird ein ähnliches Projekt mit dem Namen Courteous Mass als "eine Alternative zur Critical Mass" beschrieben. Courteous Mass wurde jedoch wegen fehlendem Interesses wieder beendet.[34]

Eine alternative Fahrt mit dem Namen RideCivil wurde in Seattle, Washington gegen Ende des Jahres 2007 geschaffen.[35] Die Fahrten sind an jedem zweiten Freitag in jedem Monat und setzen den Akzent darauf, Höflichkeit zwischen AutofahrerInnen, FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu fördern.[36]

Andere BewegungenEdit

Die Critical-Mass-Fahrten haben etliche andere Fahrradbewegungen inspiriert, das reicht von politischen Bewegungen bis zu den "Critical-Tits-Fahrten", die während des jährlichen Burning-Man-Festivals stattfinden.[37] In Chicago ist eine Bewegung aus der Critical-Mass-Gemeinschaft entstanden, die für Radfahren im Winter über die "Bikewinter-Kampagne" wirbt.[38] Die umfangreiche Medienberichterstattung der Fahrt in San Francisco im Juli 1997 führte zu einem internatonales Fahrradfest mit dem Namen "Bike Summer".[39] Critical Sass ist eine Frauenversion der Fahrt in Baton Rouge, Louisiana, die jeden zweiten Freitag im Monat stattfindet. Beispiele an Critical-Mass-Fahrten für politische Bewegungen sind die Free-Tibet-Fahrten (Mai 2008): Free Tibet Critical Mass in Columbia, MO, "Tibetan Freedom Bike Rally" in San Francisco (August 2008) und der "Bike Ride for Tibet" in London (August 2008).[40]

Siehe auch Edit

References Edit

  1. Richard Madden (15 December 2003), London: How cyclists around the world put a spoke in the motorist's wheel, The Daily Telegraph, <http://www.telegraph.co.uk/travel/729324/London-How-cyclists-around-the-world-put-a-spoke-in-the-motorist%27s-wheel.html> 
  2. 2.0 2.1 2.2 2.3 2.4 Garofoli, Joe. "Critical Mass turns 10", San Francisco Chronicle, September 28, 2002. Retrieved on 2007-07-02. 
  3. Mcgrath, Ben. "Holy Rollers", 2006-11-13. 
  4. Freie Übersetzung aus dem englischsprachigen Critical-Mass-Artikel von http://www.urban75.org/photos/critical | Critical Mass London | Urban75 | 2006
  5. Pittsburgh Critical Mass | http://pghcriticalmass.org/
  6. Critical Mass: Over 260 Arrested in First Major Protest of RNC | 2004-08-30 | Democracy Now! | http://www.democracynow.org/article.pl?sid=04/08/30/1453256
  7. Seaton, Matt. "Critical crackdown", The Guardian, 2005-10-26. 
  8. Rosi-Kessel, Adam (2004-08-24). [*BCM* Hong Kong Critical Mass News].
  9. Gaffney, Dan (September 3, 2008). A virtuous cycle: safety in numbers for riders says research. Retrieved on 2008-10-03.
  10. Budapest Sun Online - Daily news coverage, information on Hungary 's upcoming cultural events, cinema listings, restaurant and music reviews - A critical mass critique
  11. MTI - Minden eddiginél többen vettek részt a Critical Mass felvonuláson (Hungarian)
  12. Critical Mass wheels away - Budapest Sun Online
  13. [1]
  14. Pomerantz, Joel (2002), “A Critical Mass Cultural Glossary”, in Carlsson, Chris, Critical Mass: Bicycling's Defiant Celebration, Edinburgh, Scotland: AK Press, 1-902593-59-6, <http://www.joelpomerantz.com/genlresources/cmglossary.html> 
  15. FAQ | Chicago Critical Mass
  16. Susan Palmer. "Rolling protests hit bump", The Register-Guard (Eugene, OR), May 20, 2006. 
  17. 17.0 17.1 Martha T. Moore. "Big pack of bikes piques police", USA Today, November 15, 2004. 
  18. MetroActive News & Issues | Critical Mass
  19. Welcome to the City of New Haven City Plan Department
  20. Gutierrez, Scott. "2 bicyclists arrested at Critical Mass get out of jail", Seattle Post-Intelligencer, 2006-07-03. 
  21. Ignition Northwest
  22. BikeSummer 2006: History
  23. http://www.bikewinter.org
  24. MR1382chap10.fm
  25. Critical Mass: Bicycling's Defiant Celebration :: AK Press
  26. We Are Traffic! DVD :: AK Press
  27. The Duboce Bikeway Mural
  28. Michael Cabanatuan, Jaxon Van Derbeken and Cecilia M. Vega. "Clash reignites road wars:Skirmish between driver, Critical Mass participants triggers another round of debate about monthly ride", San Francisco Chronicle, April 5, 2007. 
  29. Gord MacFarlane. "Critical Mass protesters too critical", Winnipeg Sun, August 7, 2006. 
  30. Steve, Rubenstein. "Critical Manners takes a stand for sharing, harmony, red lights.", San Francisco Chronicle, April 14, 2007. Retrieved on 2007-07-02. 
  31. Critical Manners Ride SF | Google Groups
  32. Steve Rubenstein. "Critical Manners ride starts at 6 p.m.", April 13, 2007. Retrieved on 2008-02-23. 
  33. Would Critical Manners Catch On In Portland?
  34. (Austin) Rides & Events
  35. Critical Man-nerds ride report. Bike Hugger (October 16, 2007). Retrieved on 2009-02-25.
  36. Seattle Ride Civil website.
  37. Critical Tits Party FAQ. Retrieved on 2008-02-22.
  38. http://www.bikewinter.org
  39. BikeSummer 2006: History
  40. Free Tibet protesters hit the streets on bikes. Retrieved on 2008-11-26.

External links Edit


40px-Wikipedialogo

This article or parts of this article are based on the Wikipedia article Critical_Mass (Version from March 04, 2009) licensed under the terms of the GNU Free Documentation License, version 1.2 or later. A list of the authors can be found here: [2].

The complete article history including all authors of the Wikipedia can also be found in the Critical Mass Wiki in the article Critical_Mass_(English_Wikipedia_article): Version from March 04, 2009. You can help to improve the article.

Also on Fandom

Random Wiki